Stereolithographie (SLA)

Mit Hilfe eines Laserstrahles wird die im Datensatz vorgegebene Kontur auf einem flüssigen Polymerharz abgebildet.
Um dies zu erreichen, wird eine sogenannte Bauplattform nach Verfestigung einer Schicht um eine festgelegte Schichtdicke in z-Richtung abgesenkt.
Durch Wiederholung dieses Vorganges wird das Modell schichtweise von unten nach oben aufgebaut.

Vorteile:

  • Zur Zeit genauestes Verfahren
  • Herstellung von Hohlräumen
  • Komplexe Modelle möglich

Nachteile:

  • Verfahrensbedingt an photosensitives Material gebunden
  • Stützkonstruktion notwendig
Startseite